Berufsbild / Arbeitsgebiet

Servicefachkraft für Dialogmarketing Kaufmann/-frau für Dialogmarketing

Servicefachkräfte für Dialogmarketing sind in Callcenter, Servicecenter von Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen und in anderen dialogorientierten Organisationseinheiten tätig.

Servicefachkräfte für Dialogmarketing

  • kommunizieren und korrespondieren sicher und kompetent mit Kunden, bei gleichzeitiger Nutzung von Informations- und Kommunikationssystemen
  • analysieren den Bedarf, beraten Kunden und bieten kundenspezifische Problemlösungen an
  • setzen rhetorische Mittel und Gesprächsführungstechniken situationsangepasst ein
  • präsentieren Produkte und Dienstleistungen kundenorientiert und verkaufen diese
  • bearbeiten und beantworten Kundenanfragen, Aufträge und Reklamationen
  • nehmen aktiv mit potenziellen Kunden und Interessenten Kontakt auf
  • wirken bei der Vorbereitung von Projekten mit, führen sie im Team durch und dokumentieren die Projektergebnisse
  • berücksichtigen spezifische Kennzahlen und Steuerungsgrößen für das Projektcontrolling
  • nutzen Datenbanken, pflegen und sichern Daten
  • wenden einschlägige Rechts-, Datenschutz- und Sicherheitsvorschriften an

Kaufleute für Dialogmarketing sind in Callcenter, Servicecenter von Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen und in anderen dialogorientierten Organisationseinheiten tätig.

Kaufleute für Dialogmarketing

  • kommunizieren und korrespondieren sicher und kompetent mit Auftraggebern und Kunden und wenden dabei auch Fremdsprachenkenntnisse an
  • planen, organisieren, kontrollieren und dokumentieren Kampagnen und Projekte
  • planen und führen Maßnahmen zu Personalbeschaffung, -einführung, -einsatz und –entwicklung durch
  • steuern und kontrollieren die Projektabwicklung unter betriebswirtschaftlicher Sicht, insbesondere mit Hilfe callcenterspezifischer Kennzahlen und Steuergrößen
  • bearbeiten alle Aufgaben mit Unterstützung von Informations- und Kommunikationssystemen
  • wirken bei Angebotsgestaltung, Vertragsanbahnung und Vertragsabschlüssen mit, kalkulieren Angebote
  • präsentieren und verkaufen kundenorientiert Produkte und Dienstleistungen für Auftraggeber
  • bearbeiten Anfragen, Aufträge und Reklamationen von Auftraggebern und Kunden
  • prüfen die Auftragsdurchführung mit Hilfe von Qualitätssicherungsinstrumenten
  • beobachten Markt und Wettbewerber und wirken bei der Gestaltung des Dienstleistungsangebotes mit

Ausbildungsdauer

Servicefachkraft für Dialogmarketing Kaufmann/-frau für Dialogmarketing
2 Jahre 3 Jahre

Berufsschule:

Blockunterricht  gem. Blockplan

Berufsschule:

Blockunterricht gem. Blockplan

Unterricht

Servicefachkraft für Dialogmarketing Kaufmann/-frau für Dialogmarketing

1. und 2. Ausbildungsjahr

(sind für Servicefachkraft und Kaufmann/-frau im für Dialogmarketing identisch)

Jahrgangsstufe 10

  • Betriebs- und gesamtwirtschaftliche Prozesse
    LF 1: Die Ausbildung im Dialogmarketing mitgestalten
  • Prozesse im Dialogmarketing
    LF 2: Dienstleistungen im Dialogmarketing analysieren und vergleichen
    LF 3: Mit Kundinnen und Kunden kommunizieren
    LF 4: Simultan Gespräche führen, Datenbanken nutzen und Informationen verarbeiten
    LF 5: Kundinnen und Kunden im Dialogmarketing betreuen und binden

Kaufmännische Steuerung und Kontrolle

  • LF 6: Den betriebswirtschaftlichen Beitrag eines Projektes zum Unternehmenserfolg bewerten

Jahrgangsstufe 11

  • Betriebs- und gesamtwirtschaftliche Prozesse
    LF 7: Bestimmungsfaktoren der Kundennachfrage gestalten
  • Prozesse im Dialogmarketing
    LF 8: Kundinnen und Kunden gewinnen und Verkaufsgespräche führen
    LF 9: Projekte im Dialogmarketing vorbereiten, durchführen und dokumentieren

Hinweis:

Nach abgeschlossener Ausbildung zur Servicefachkraft besteht die Möglichkeit mit einem Ausbildungsvertrag zum Kaufmann/-frau für Dialogmarketing die Ausbildung fortzusetzen und das
3. Ausbildungsjahr anzuschließen.

Jahrgangsstufe 12

  • Betriebs- und gesamtwirtschaftliche Prozesse
    LF 10: Personaleinsatz planen und Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter führen
  • Prozesse im Dialogmarketing
    LF 11: Die Qualität der Auftragsdurchführung überwachen und optimieren
    LF 12: Dienstleistungen der Dialogmarketingbranche vermarkten
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
    LF 13: Geschäftsprozesse im Dialogmarketing erfolgsorientiert steuern
In allen drei Jahrgangsstufen werden außerdem die Fächer Englisch, Deutsch, Sozialkunde und Religion/Ethik unterrichtet.
     

Prüfungen

Servicefachkraft für Dialogmarketing Kaufmann/-frau für Dialogmarketing

Zwischenprüfung (schriftlich)

  • zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres
  • 120 Min. Prüfungszeit

Abschlussprüfung (schriftlich + mündlich)

(zum Ende des zweiten Ausbildungsjahres)

Prüfungsbereiche:

  • Dienstleistungsangebot und Kommunikation, 120 Min., 30 %
  • Projektabwicklung im Dialogmarketing, 60 Min., 20 %
  • Wirtschafts- und Sozialkunde, 60 Min., 10 %
  • Kundengespräch, 20 Min. + 15 Min. Vorbereitung, 40 %

Bestehensregelung:

Gesamtergebnis und in mindestens drei der vier Prüfungsfächer sowie im „Kundengespräch“ mind. Note 4. Das Kundengespräch ist ein sog. Sperrfach, d. h. falls die Leistung mit Note 5 oder 6 bewertet wird, gilt die gesamte Prüfung als nicht bestanden. Werden die Prüfungsleistungen in einem Prüfungsbereich mit Note 6 bewertet, so ist die Prüfung ebenfalls nicht bestanden.

Abschlussprüfung (schriftlich + mündlich)

(zum Ende des dritten Ausbildungsjahres)

Prüfungsbereiche:

  • Projektmanagement im Dialogmarketing, 150 Min., 40 %
  • Gestaltung und Vertrieb von Dienstleistungen, 90 Min., 20 %
  • Wirtschafts- und Sozialkunde, 60 Min., 20 %
  • Fallbezogenes Fachgespräch, max. 30 Min. + 15 Min. Vorbereitung,  20 %

Bestehensregelung:

Gesamtergebnis und in mindestens drei der vier Prüfungsfächer mind.  Note 4. Werden die Prüfungsleistungen in einem Prüfungsbereich mit Note 6 bewertet, so ist die Prüfung nicht bestanden.

Informationen für Auszubildende und Ausbilder im Dialogmarketing

Unterrichtszeiten

Die täglichen Unterrichtszeiten sind grau unterlegt.

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
  1. Stunde 07:45 – 08:30
  2. Stunde 08:30 – 09:15
  3. Stunde 09:15 – 10:00
Vormittagspause
  4. Stunde 10:15 – 11:00
  5. Stunde 11:00 – 11:45
  6. Stunde 11:45 – 12:30
  7. Stunde 12:30 – 13:05    Ev. Rel /Ethik    Ev Rel /Ethik
  8. Stunde 13:05 – 13:50 Mittagspause
  9. Stunde 13:50 – 14:35
10. Stunde 14:35 – 15:20
11. Stunde 15:20 – 16:05

 

Unterbringung während der Berufsschulzeit

  • Die Schüler haben die Möglichkeit während der Berufsschulzeit in der Arberland Akademie in Wei-ßenstein zu wohnen. Für die Wohnheimschüler besteht außerdem die Gelegenheit, an der vhs Regen das Mittagessen einzunehmen.
  • Genauere Informationen: https://arberland-akademie.de/berufsschueler/

 

Ausbildersprechtag

  • Für die Ausbilder im Dialogmarketing wird von der Schule ein separater Ausbildersprechtag durch-geführt. Der Termin ist im aktuellen Blockplan eingetragen. Die Ausbilder erhalten dazu gesondert eine Einladung

 

Links / Quellen

Zum Seitenanfang