Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik halten mechanische, elektronische, hydraulische und pneumatische Systeme bzw. Anlagen von Autos instand.
Mithilfe elektronischer bzw. computergestützter Mess- und Diagnosegeräten testen und analysieren sie z.B.
Antriebsaggregate, Dämpfungs-, Niveauregelungs- und Fahrerassistenzsysteme. Sie schmieren Teile, tauschen defekte Bauteile aus, reparieren Antriebskomponenten oder wechseln Schmierstoffe,
Brems- bzw. Hydraulikflüssigkeiten. Zudem kontrollieren sie, ob die straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften eingehalten werden, führen Probefahrten und Abgasmessungen durch. Auf Wunsch bauen
sie Zusatzeinrichtungen wie Navigationsgeräte oder Freisprechanlagen ein.
Kraftfahrzeugmechatroniker/innen im Schwerpunkt der System und Hochvolttechnik werden zunehmend im Bereich Elektromobilität tätig, da der Umbruch zu elektrisch betriebenen Fahrzeugen immer mehr Einzug hält.

Zum Seitenanfang